• 02.jpg
  • 01.jpg
  • 08.jpg
  • 07.jpg
  • 05.jpg
  • 04.jpg
  • 06.jpg
  • 03.jpg

Der Geschäftsbereich Streckenvortrieb und Grubenwasserhaltung ist schwerpunktmäßig auf den Bergwerken der RAG Aktiengesellschaft tätig. Dort führen wir für unseren Auftraggeber sämtliche Arbeiten eines Bergbauspezialdienstleisters aus. Dazu gehören unter anderem:

Aus-, Vor- und Herrichtungsarbeiten

  • Streckenauffahrung söhlig und geneigt
  • Auf- und Abhauen
  • Aufbrüche
  • Bunker
  • Rollöcher
  • Großräume
  • Füllörter

Als Auffahrtechniken bieten wir das gesamte Spektrum angefangen von Vollschnittmaschinen- und Teilschnittmaschinenauffahrungen, konventionellen Auffahrungen mittels Bohr- und Sprengarbeit sowie Auffahrungen „von Hand“ an.

Dabei beherrschen unsere Mitarbeiter sämtliche Ausbauverfahren wie Stahlausbau, Ankerausbau, Kombiausbau, Betonausbau, Spritzbetonausbau, Mauerwerksausbau und Holzausbau.

Neben den oben genannten Arbeiten führen wir auch zahlreiche andere Arbeiten im untertägigen Bergwerksbetrieb aus.


Sonstige Arbeiten

  • Schachtsanierungen
  • Montage von untertägigen Einrichtungen
  • Gleisarbeiten
  • Durchbau- und Sanierungsarbeiten
  • Senkarbeiten
  • Injektionsarbeiten
  • Rauben
  • Anfertigung von Sonderkonstruktionen
  • Transportarbeiten


Zukunftsperspektive Bereich Grubenwasserhaltung

Vor dem Hintergrund des politisch motivierten planmäßigen Auslaufens des aktiven deutschen Steinkohlenbergbaus im Jahre 2018 entwickelt sich der Tätigkeitsschwerpunkt mittlerweile in Richtung der Sicherung, Verwahrung und Sanierung von ehemaligen Bergwerken bzw. der Verfüllung von untertägigen Hohlräumen und Schächten sowie dem Umbau bestehender Bergwerksstandorte zu künftigen Brunnenbetrieben im Rahmen der „Ewigkeitsaufgabe Wasserhaltung“.

So unterstützen wir die RAG Aktiengesellschaft beispielsweise mit Sicherungsarbeiten in den Schächten des „Weltkulturerbe Zollverein“ in Essen oder bei der sicheren Verwahrung der Schächte des Bergwerkes  Auguste Victoria in Marl. Aber auch mit untertägigen Streckenauffahrungen, beispielsweise einer ca. 2.300 m langen Strecke auf dem Bergwerk Auguste Victoria (Marl) und einer ca. 2.200 m langen Strecke auf dem Bergwerk „Prosper-Haniel“ (Bottrop), durch welche in einigen Jahren das untertägig anfallende Grubenwasser fließen wird, helfen wir bei der Umsetzung des Grubenwasserkonzeptes für das Ruhrgebiet.